Mittwoch, 25. Juli 2012

Neu in Top Hatters Barregal: Kraken Black Spiced Rum & Sailor Jerry Spiced Rum


Als Rum-Liebhaber konnte ich nicht widerstehen und musste zwei neue Flaschen in meine Bar aufnehmen. Bei beiden haben mir Flaschen- und Etikettengestaltung besonders gefallen.

 Kraken Black Spiced Rum wird in den USA aus Rumsorten aus Trinidad und Tabago hergestellt. Der kaffeebraune Rum verströmt Aromen von Zuckerrohr und Karamell; dazu kommen süße Facetten von Vanille, Schokolade und ein würziger Hauch von Zimt und Ingwer.
Die Flasche ist mit zwei kleinen Henkeln versehen; das Etikett ziert eine große Krake zeigt im Kupferstich-Stil.

 Der Sailor Jerry Spiced Rum ist ein Produkt der Sailor Jerry Ltd., die außer diesem Rum auch Merchandising-Produkte herstellt, welche an den 1973 verstorbenen Tattoo-Künstler Normal Keith Collins, dessen Spitzname Sailor Jerry war, erinnern. Gegründet wurde das Unternehmen 1999 von seinen Tattoo-Schülern Don Ed Hardy und Mike Melone.
Der 40%ige Rum, der auf den Virgin Islands destilliert wird, hat ein Aroma, das von Würze und Süße dominiert wird. Vanille, Karamell verbunden mit würzigen Tönen von Nelke, Muskat und einem Hauch Zimt runden den Geschmack ab.
Der Sailor Jerry Spiced Rum kommt in einer Flasche, die durch ihr ungewöhnliches Etikett auffällt. Das auf dem Etikett abgebildete Motiv stellt eine hawaiianische Tänzerin mit Gitarre dar. Bei der leeren Flasche ist auf der Innenseite des Etiketts ein weiteres Pin-up-Girls sichtbar. Es handelt sich dabei um Tattoo-Motive von Norman Keith Collins.

Sonntag, 22. Juli 2012

Good old Days: Chevrolet Corvette Stingray 1963

Altes GM-Werbemotiv vor dem Flughafen Los Angeles: 1963, als Top Hatter zwei Jahre alt und alles eigentlich besser war: Autos hatten noch eigene, unverwechselbare Formen, nur Piloten trugen coole Pilotenbrillen und Stewardessen waren noch Damen und keine gestressten Saftschubsen. Das markante Flughafen-Restaurant in Form eines UFOs im Hintergrund stammt ausdem Jahr 1961.

Freitag, 20. Juli 2012

Ich mag ihn, den "Mann, der immer die Wahrheit sagt“


Die Geschichte des Mannes, der immer die Wahrheit sagt from DMDIDWS on Vimeo.

Man muss ihn einfach gern haben, die neue Werbefigur des Mobilfunkdiscounters Fonic, die das langjährige Testimonial Bruce Darnell abgelöst hat: „Der Mann, der immer die Wahrheit sagt“ verbrachte die meiste Zeit auf einem Baum, trägt immer zwei verschiedene Schuhe, ist ständig von Schmetterlingen umgeben, ihm fehlt ein Finger, er fährt ein Fahrrad ohne Lenker und er lacht oft ohne Grund - und er sagt immer die Wahrheit, egal ob sie weh tut oder nicht.
Zentraler Kommunikationsschwerpunkt der TV-Kampagne war zunächst die Etablierung der Person „Der Mann, der immer die Wahrheit sagt“, dessen Leben und die Suche nach ihm. Kreiert wurde die Figur von der Berliner Agentur Heimat, die auch für die aktuelle Hornbach-Kampagne verantwortlich ist.
Auf einer speziell erstellten Microsite www.der-mann-der-immer-die-wahrheit-sagt.de ist neben einer 2:45 Minuten langen Version des Spots, vertiefendes Material des Charakters zu sehen. Dazu zählen Stationen aus seinem Leben sowie Bilder und Anekdoten, die den „Mann der immer die Wahrheit sagt“ emotionalisieren sollen.

Mittwoch, 18. Juli 2012

Nürburgring 10. - 12. August: Jaguar zeigt beim Oldtimer Grand Prix legendäre Sportwagen vom XK120 bis zum neuen F-TYPE Jaguar Roadster

Jaguar C-Type
Mit Roadster-Ikonen aus über 60 Jahren schlägt Jaguar beim 40. AvD-Oldtimer-Grand-Prix (10. - 12. August) eine Brücke vom 1948 vorgestellten XK120 bis zum für 2013 angekündigten neuen F-TYPE. Aber auch der legendäre E-TYPE und die Le Mans-Sieger C-TYPE und D-TYPE sind Teil des Mythos - und in der Eifel sowohl statisch wie live in Aktion zu bewundern. Zu den Top-Acts rund um Jaguar gehören auch das in zwei Läufen ausgetragene Rennen zur E-TYPE-Challenge und ein vom Jaguar Heritage Racing Team an den Start gebrachter Ex-Fangio-C-TYPE.

Montag, 9. Juli 2012