Freitag, 11. Januar 2013

NSU 251 OSL - wieder aufgetaucht nach 56 Jahren

56 Jahre war die NSU 251 OSL im Big Swan Lake in Minnesota verschwunden. 2012 kam sie im Netzt eines Fischers
wieder ans Tageslicht. Vielen Dank an John Cross von  The Free Press, Mankato für die Fotos.

Die linke Seite lag im Schlamm und ist daher besonders mitgenommen. Der neue Besitzer und Motorrad-Sammler
Ron Miller will das alte Motorrad so wie es ist ausstellen.

Das Schild des Motorrad-Händlers Reinhard Kahrmann aus Fulda
ist perfekt erhalten. Sein Enkel Christoph Kahrmann betreibt heute in Fulda
noch einen Betrieb, in dem er sich um Motorrad-Oldtimer, besonders der
Marke Horex kümmert. In seinem Besitz finden sich auch noch neue Originale
genau dieser Plakette. Auch ein Sammlung von ca. 30 klassischen
Motorrädern nennt er sein eigen.
Zugegeben, es ist kein Bugatti und es ist auch nicht der Lago Maggiore* - aber die Geschichte ist nicht weniger spannend und faszinierend: im kalten Dezember 1956 vergnügte sich der damals 15-jährige Dean Allie mit seiner NSU 251 OSL (Baujahr 1938) auf dem zugefrorenen Big Swan Lake in der Nähe von Dassel im US-Bundesstaat Minnesota.
Das Motorradgeschäft von Reinhard Kahrmann in Fulda, Tränke 27,
Anfang der 1930-Jahre. Vielen Dank an Christoph Kahrmann für das Foto.
Sein Vater, der ihm das deutsche Motorrad geschenkt hat, und einige Eisfischer schauten dem Jungen dabei zu. Der Atem muss ihnen gestockt haben, als sie mit ansehen mussten, wie der Junge mit seiner Maschine plötzlich durch das Eis brach. Die NSU versank sofort im eisigen Wasser. Dean hatte Glück im Unglück - sein enger Lederblouson war mit Luft gefüllt und fungierte so quasi als Rettungsring, der ihn über Wasser hielt, bis Angler ihn aus dem kalten Seewasser retten konnten.
Der Versuch, die Maschine im folgenden Frühjahr mit Netzen und Tauchern aus den Tiefen zu bergen blieb erfolglos. Die Maschine blieb unauffindbar. Jedenfalls 56 Jahre lang. Jeff Reidemann staunte nicht schlecht, als er am 29. November 2012 sein Karpfennetz einholte und einen ungewöhnlich Beifang einbrachte. Vor ihm lag die NSU, die sich nach mehr als einem halben Jahrhundert auf dem Seegrund immer noch in einem erstaunlich guten Zustand präsentierte. Der Zylinder war trocken und es in den Reifen war noch Luft. Zugesetzt hat die Korrosion jedoch der linken Seite, die im Schlamm lag. Die rechte Seite hat dem Zahn der Zeit dagegen erstaunlich gut widerstanden.
Nach kurzer Recherche konnte Finder Reidemann den damaligen Besitzer Dean Allie, heute 71 Jahre alt, ausfindig machen, der noch immer in der Nähe des Sees lebt. Als er seine NSU nach 56 Jahren wieder sah, standen im Tränen in den Augen. Gemeinsam entschied man, die Maschine dem Sammler Ron Miller aus New Ulm zu überlassen, der das alte Motorrad im derzeitigen Zustand belassen, ausstellen und seine spannende Geschichte erzählen möchte.

* Im Juli 2009 wurde aus dem Lago Maggiore ein Bugatti Brescia Typ 22 aus dem Jahre 1925 geborgen, der 73 Jahre auf dem Grund des Sees lag. Bei einer Auktion zahlte ein Bieter 260.500 Euro für das rostige Wrack. Heute kann man den Bugatti im Mullin Automotive Museum in Oxnard in der Nähe von Los Angeles bewundern.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen