Donnerstag, 31. Oktober 2013

Bandit9 - Motorcycle Design aus dem Reich der Mitte: Schwarz ist das neue Rot

Custom Bikes made in China: Bandit9 aus der chinesischen Hauptstadt Peking haben sich dem BMW-R71-Klon Chang Jiang 750 angenommen und mit der "Nero Mk. II" eine bemerkenswerte Bike-Skulptur geschaffen.




Dienstag, 29. Oktober 2013

Found on Flea market: Charles de Gaulle Pen

Fits perfect to my Citroen DS: French General & President Charles de Gaulle as a pen.

Sonderschau im Porsche-Museum: „60 Jahre Supersportwagen“

Bis zum 16. März 2014 präsentiert das Porsche-Museum die Sonderschau "60 Jahre Supersportwagen".
Mit zeitlosen Klassikern wie dem 356 und dem 911 hat sich der Sportwagenhersteller Porsche seit 1948 einen einmaligen Ruf in der Automobilwelt erarbeitet. Doch während der vergangenen sechs Jahrzehnte hat Porsche auch immer wieder besonders exklusive Supersportwagen vorgestellt, die bis zum 16. März 2014 im Rahmen der neuen Sonderschau "60 Jahre Supersportwagen" im Porsche-Museum präsentiert werden.

Unter den Ausstellungsstücken befinden sich Exponate, die bislang noch nie zuvor der Öffentlichkeit präsentiert wurden. So wird der erste an einen Privatkunden verkaufte 550 Spyder zu bestaunen sein, der im Januar 1955 an den Rennfahrer Kurt Ahrens übergeben wurde.
Von Null auf Hundert ermittelt die Automobilzeitschrift „auto, motor und sport“ 1974 beim 911 Turbo RS einen Wert, der fast eine Sekunde schneller als vergleichbare Mitbewerber ist: 5,5 Sekunden.
Ein weiterer legendärer Supersportwagen ist der 904 Carrera GTS. Als Allrounder bewies er seine Sportlichkeit auf allen Terrains des Rennsports und fuhr von seiner Präsentation 1963 bis Mitte der 1970er über 300 Rennsiege ein. Ebenfalls können sich die Besucher auf einen weltweit einmaligen 911 Turbo RS freuen. Dieses besondere Fahrzeug erhält als einziger 911 Turbo auf Nachfrage des Star-Dirigenten Herbert von Karajan eine Leichtbau-Karosse des Carrera RS und geht als Titelmotiv des Albums „Berühmte Overtüren“, das mit den Berliner Philharmonikern aufgenommen wird, in die Musikgeschichte ein.

So legendär wie das Fahrzeug selbst ist heute auch der
als „Fuhrmann-Motor“ bekannt gewordene Antrieb
des 550 Spyder, der erstmals ausgestellt wird.
Unter den PS-starken Exponaten ist er der wohl bekannteste Technologieträger und seiner Generation weit voraus: Der Porsche 959 S, hervorgegangen aus einer 1983 auf der IAA präsentierten Studie, die das technisch Machbare aufzeigte und richtungsweisend für künftige Sportwagengenerationen war. Die Vielzahl seiner Innovationen und Technologien ist derart beeindruckend, dass der 959 als Meilenstein der Automobilgeschichte in der Sonderschau nicht fehlen darf.

Der 911 GT1 beweist einmal mehr, dass in jedem Porsche ein Rennwagen steckt: Als Homologations-Kleinserie von nur 21 Exemplaren entstand eine Straßenversion des 1996 erstmals in Le Mans eingesetzten GT1, dessen Fahrleistungen alles bislang da gewesene in den Schatten stellte. Die technischen Zutaten des 911 GT1 stammen direkt von der Rennstrecke. Der Porsche Carrera GT, der im Jahr 2000 zunächst als Studie in Paris präsentiert wurde, rundet die Sonderschau schließlich ab. Dieser Supersportwagen sollte vor allem den Charakter eines Rennsportfahrzeugs auf den eines Serienwagens übertragen und somit maximalen Fahrspaß ermöglichen, während das besondere Design die Porsche-Formensprache in das neue Jahrtausend überführte.

Das Porsche-Museum hat dienstags bis sonntags von 9.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet für Erwachsene acht Euro, ermäßigt vier Euro.

Weiterführende Informationen stehen im Internet unter www.porsche.de/museum bereit.

Samstag, 26. Oktober 2013

Pin-Ups für die Werkstattwand: LIQUI MOLY Erotikkalender – inszeniert am Hockenheimring

Der neue Erotikkalender vom Ölhersteller LIQUI MOLY variiert das Thema „Rennstrecke“ und setzt die BMW des LIQUI MOLY Teams Engstler eingerahmt von mehr oder weniger nackten Pin-up-Girls in Szene. Die Bildsprache soll dabei an Pin-Ups der 50-er Jahre erinnern.





Der Erotikkalender ist exklusiv für Geschäftskunden gedacht. Lediglich eine kleine Zahl kann im LIQUI MOLY Fanshop unter www.liqui-moly-teamshop.de bestellt werden.

Mittwoch, 23. Oktober 2013

By now: The new "The Heritage Post" with Top Hatters "Triumph Motorcycles" article

The Heritage Post – Magazin für Herrenkultur No 7 Erhältlich in allen Flughäfen und Bahnhöfen und in guten Buchhandlungen.
Natürlich auch wieder in den besten Shops und auf www.theheritagepost.com

Sonntag, 13. Oktober 2013

Donnerstag, 10. Oktober 2013

Einzigartige Leica Messsucherkamera im Apple-Design kommt zur Versteigerung


Ein Unikat der digitalen Messsucherkamera Leica M, entworfen von Apple-Chefdesigner Jony Ive und Designer Marc Newson, wird am 23. November 2013 zusammen mit über 40 anderen Einzelstücken auf der Auktion „(RED)“ bei Sotheby’s in New York versteigert. Der Erlös kommt dem Globalen Fonds zur Bekämpfung von Aids, Tuberkulose und Malaria zugute.
 Gehäuse und Objektiv der einzigartigen Leica M Kamera sind mit einer Speziallegierung versehen. Die Leica typische Kamerabelederung wurde durch ein laserbearbeitetes Außengehäuse aus eloxiertem Aluminium mit perfekter Textur ersetzt. Mehr als 21.000 Hemisphären verleihen der Kamera nun eine ganz neue und außergewöhnliche Ästhetik. Bis zur Fertigstellung des finalen Produktes wurden Hunderte von Modellen und Prototypen entwickelt: in 85 Tagen rund 561 Modelle und nahezu 1000 Prototypenteile.

Mittwoch, 9. Oktober 2013

Top Hatters BMW R 60/5 "The Kraut Escape" - First Rollout

Frustrating first Rollout: Carburator leaking and Starter not working properly - so back into the Living room.

Old Indian: Heavy Metal

Indian Motorcycle

11. bis 13. Oktober 2013: Veterama Mannheim - Europas größter Markt für Europas größter Markt für Oldtimer-Teile

Das Stimmungsbarometer der Oldtimerszene zeigt noch immer deutlich nach oben. Dafür gibt es gute Gründe. Für die einen ist der Kauf eines historischen Fahrzeuges eine Kapitalanlage für die anderen ein faszinierendes Hobby.
Auf der VETERAMA Mannheim (11. bis 13. Oktober 2013) bieten rund 4.500 Händler aus über 12 Ländern am 2. Oktoberwochenende alles an, was bei der Wiederherstellung eines historischen Fahrzeuges unumgänglich ist. Entsprechend vielfältig ist das Warenangebot. Es gibt nichts was es nicht gibt und nicht immer geht es darum das Gesuchte zu Finden, oft ist es so,  dass man das, was man gefunden hat, eigentlich nicht gesucht hat. So berichten es viele der Besucher nach einem VETERAMA Wochenende.
Auf ihre Kosten kommen aber auch jene, die nur bummeln und sich vom besonderen „Flair VETERAMA“ verzaubern lassen möchten. Newcomer, die noch keinen Old- oder Youngtimer fahren, sich aber einen anschaffen möchten, sind auf der VETERAMA sowieso genau richtig: Motorräder aller Marken sind überall auf den unzähligen Händlerständen zu finden, für Komplettfahrzeuge gibt es den etablierten Marktplatz. Hier warten über 500 Old-und Youngtimer zu fairen Preis auf neue Liebhaber.
Alle etablierten deutschen Oldtimer-Clubs nutzen die Gelegenheit an Ihren Ständen, um ihren Mitgliedern einen "Rastplatz" zu präsentieren oder um neue Mitglieder zu werben.
Die regulären Öffnungszeiten sind Samstag 9 bis 18 Uhr, Sonntag von 9 bis 16 Uhr. Wer bereits freitags stöbern möchte, kann ein Insiderticket erwerben. Dies ermöglicht an drei Tagen einen unbeschwerten Oldtimergenuss. Und wer schon Gast auf der VETERAMA war, weiß, dass man durchaus drei Tage braucht, um die 26 Kilometer zurückzulegen. Denn das ist die Strecke, die man zurücklegen muss, möchte man alle Stände wenigstens ein Mal sehen.

Veterama Mannheim
Mannheim Maimarktgelände
Xaver-Fuhr-Str. 101
68163 Mannheim
www.veterama.de