Montag, 25. November 2013

Leica M for (RED) als teuerste Digitalkamera der Welt versteigert

Beim New Yorker Auktionshaus Sotheby’s ist jetzt Fotografie- und Auktionsgeschichte geschrieben worden: Die teuerste Digitalkamera der Welt, eine speziell für die Auktion der Wohltätigkeitsorganisation „(RED)“ entworfene Leica M, hat für den Rekordpreis von 1,8 Mio. US-Dollar den Eigentümer gewechselt.
Das Design dieses Unikats stammt von den legendären Designern Sir Jonathan Ive und Marc Newson. Versteigert wurde die „Leica M for „(RED)“ zusammen mit mehr als vierzig anderen exklusiv designten Objekten im Rahmen der „(RED)“ Auction zugunsten eines Charity-Fonds zum Kampf gegen Aids, Tuberkulose und Malaria in Afrika. Der Bieter, der letztlich den Zuschlag für die Kamera erhielt, blieb anonym.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen