Freitag, 23. Mai 2014

TRIUMPH Tridays 2014 unter dem Motto „Independent Days“

Vom 19. bis 22. Juni lädt das österreichische Neukirchen im Salzburger Land zur neunten Auflage der legendären TRIUMPH Tridays. 

Unter dem Motto „Independent Days“ verspricht das größte TRIUMPH-Motorradfestival der Welt Neues und Bewährtes, nicht nur auf der Bühne. Wem vier Tage Festival und Briten-Feeling pur noch nicht genügen – ab dem 15. Juni findet bereits die Triweek mit Touren durch die atemberaubende Alpenkulisse und gemütlichen Clubabenden statt.

Unter dem Motto „Independent Days“ erwartet die Besucher neue Klänge & Töne mit einem alternativen Musikprogramm, unter anderem mit den folgenden Bands: "Diving for a sunken Treasure", "Congo Faith Healers" und "Yes Sir Boss". "Jimmy Cornett and the Deadmen" dürfen natürlich auch in diesem Jahr nicht fehlen. Aber nicht nur auf der Bühne gibt es etwas zu sehen - ein Original-Motodrom aus den 1920er Jahren wird sicher die Kleinen als auch die Großen zum Staunen bringen. Der Stunt-Weltmeister Kevin Carmichael ist auch 2014 am Start, mit neuen Stunts und einer eigens dafür umgebauten Scrambler.

Die Tridays 14 stammt in diesem Jahr aus dem Hause Unique Cycle Work aus Italien. Marco Pucciarelli verwandelt die Meridien in ein Gedicht auf zwei Rädern. Die Tridays 14 wird dem Publikum am Freitagabend, 20. Juni um 22 Uhr vorgestellt.

Auch bei den 9. Tridays darf das legendäre Rumble-Sprintrennen nicht fehlen. Zum dritten Mal geben sich luftgekühlte Zweizylinder aller Marken und Triumph Dreizylinder auf der Rumble-Off-Road-Strecke ein spektakuläres Rennen. Mit dabei unter anderem WalzWerk Racing, LSL-Motorradtechnik und Nolan. Auch neu: Wenn sich genügend Frauen anmelden, gibt es sogar eine eigene Frauenklasse!

Mehr Infos www.tridays.at

Donnerstag, 22. Mai 2014

Ikonische Leica Fotografien in der Fotoinstallation „36 aus 100“

Die Leica Camera AG feiert in diesem Jahr „100 Jahre Leica Fotografie“. Anlässlich des runden Jubiläums zeigt das Unternehmen am neuen Firmensitz im Leitz-Park Wetzlar eine einzigartige Fotoinstallation mit dem Titel „36 aus 100“. Die Ausstellung wird im Rahmen der Feierlichkeiten zum neuen Leica Firmengebäude am 23. Mai 2014 offiziell eröffnet.

  Das Fotoprojekt „36 aus 100“ umfasst insgesamt 36 ikonische Leica Fotografien aus den vergangenen 100 Jahren. Ausgewählt wurden Motive, die Fotografiegeschichte geschrieben und den Mythos der Marke Leica mitbegründet haben. Gezeigt werden Bilder namhafter Fotografen, die im Werk des jeweiligen Künstlers einen besonderen Stellenwert einnehmen. Formal-ästhetisch überzeugend, klar aufgebaut oder komplex gestaltet, überraschend und erstaunlich - kurz Bilder, die die Bedeutung der Leica für unser visuelles Gedächtnis unterstreichen.
  
Alfred Eisenstaedt: VJ-Day 1945 auf dem Times Square in New York
Viele berühmte Fotografen machten die kleine und handliche Leica Kamera in den vergangenen Jahrzehnten zu ihrem Handwerkzeug und schufen mit ihr wertvolle Zeugnisse der Zeitgeschichte. Zu ihnen gehört auch der legendäre Henri Cartier-Bresson, der 1932 seine erste Leica erwarb. Er ist ebenso mit einem Motiv in der Ausstellung „36 aus 100“ vertreten, wie zahlreiche weitere Leica Fotografen. Neben René Burri, Inge Morath, Marc Riboud, Elliott Erwitt, Robert Lebeck, Bruce Gilden, Martine Franck und vielen mehr beinhaltet die Fotoinstallation auch ikonische Bilder, die unser Verständnis vom Weltgeschehen tiefgreifend beeinflusst haben. Darunter beispielsweise Robert Capas „Falling Soldier“ im Spanischen Bürgerkrieg, das berühmte Porträtfoto des kubanischen Revolutionsführers Ernesto „Che“ Guevara von Alberto Korda, das bei einem Napalm-Angriff verletzte, fliehende Mädchen Kim Phúc, das Pulitzer-Preisträger Nick Út während des Vietnam-Kriegs fotografierte, oder das Foto von Alfred Eisenstaedt, der 1945 in einer Aufnahme vom Times Square in New York die Freude über den sogenannten VJ-Day festhielt. Gezeigt werden darüber hinaus Beispiele der ersten, mit der Ur-Leica aufgenommenen Fotografien, darunter ein Motiv der USA-Reise des Unternehmers Ernst Leitz II. im Sommer 1914 sowie eine Aufnahme des Leica Erfinders Oskar Barnack vom Hochwasser in Wetzlar aus dem Jahr 1920.

Die Ausstellung „36 aus 100“ wird als Festinstallation zunächst für ein Jahr zu sehen sein. Sie wird kontinuierlich durch neue ikonische Bilder erweitert. Ergänzt wird das Fotoprojekt durch installierte Touch-Terminals, an denen Besucher detaillierte Informationen zu den gezeigten Motiven und den Fotografen erhalten. 

Mittwoch, 14. Mai 2014

Die Wiedergeburt Jaguar E-TYPE Lightweight


Jaguar baut sechs Reproduktionen des E-TYPE Lightweight  in Voll-Aluminium-Bauweise mit historisch korrekten Spezifikationen. Foto: Jaguar
Jaguar baut sechs originalgetreue Nachbauten des E-TYPE Lightweight, der 1963 für den Einsatz im internationalen Motorsport entwickelt wurde. Damit wird nach über 50 Jahren die ursprünglich auf 18 Einheiten ausgelegte Serie eines "Special GT E-TYPE" um die noch fehlenden sechs Modelle ergänzt.
Lightweight-E-TYPE wurden in ihrer aktiven Zeit von Formel-1-Stars wie Graham Hill und Jackie Stewart, Sportwagen-Spezialisten wie Roy Salvadori, John Coombs und Briggs Cunningham sowie vom Wiesbadener Jaguar Händler Peter Lindner (mit Beifahrer Peter Nöcker) pilotiert. Sie wogen fast 115 Kilogramm weniger als die bis 1962 eingesetzten Coupé und leisteten dank Lucas Einspritzung und weiterer Modifikationen über 290 PS.
Das "neue" hochkarätige Six-Pack wird direkt bei Jaguar in Handarbeit von hochqualifizierten Karosserie-, Motor- und Interieur-Spezialisten hergestellt.

Freitag, 9. Mai 2014

Filson + Magnum Collection: Coole Fototaschen von Profis für Profis

Filson + Magnum Collection: Kamerataschen für den härtesten Einsatz
In enger Zusammenarbeit mit den beiden renommierten Magnum-Fotografen Steve McCurry und David Alan Harvey hat Filson eine Fototaschen-Kollektion entwickelt, die den harten Anforderungen der weltweiten Reportagefotografie gerecht werden soll. Neben der Wetterfestigkeit, der praktischen Innenaufteilung und der robusten Qualität war Unauffälligkeit ein wichtiger Designgrundsatz. Die army-grünen Taschen, die oft Profifotoequipment im Wert eines Kleinwagens transportieren sollen, wirken auf den ersten Blick wie ausgemusterte Militärausrüstung, die dadurch nicht sofort jeden Diebe neugierig macht.
Die Filson + Magnum Kollektion ist für die Sommersaison 2014 angekündigt.

Mittwoch, 7. Mai 2014

Romain Hugault: Air Show Spirit

Aktuelle Plakate des französischen Grafikers und Comic-Zeichners Romain Hugault.
Meeting aérien de la Ferté-Alais,7 & 8 Juni 2014 http://www.ajbs.fr/
Kunstflugstaffel Patrouille de France www.patrouilledefrance.fr

Flying Legends Air Show Duxford, England www.iwm.org.uk