Mittwoch, 14. Mai 2014

Die Wiedergeburt Jaguar E-TYPE Lightweight


Jaguar baut sechs Reproduktionen des E-TYPE Lightweight  in Voll-Aluminium-Bauweise mit historisch korrekten Spezifikationen. Foto: Jaguar
Jaguar baut sechs originalgetreue Nachbauten des E-TYPE Lightweight, der 1963 für den Einsatz im internationalen Motorsport entwickelt wurde. Damit wird nach über 50 Jahren die ursprünglich auf 18 Einheiten ausgelegte Serie eines "Special GT E-TYPE" um die noch fehlenden sechs Modelle ergänzt.
Lightweight-E-TYPE wurden in ihrer aktiven Zeit von Formel-1-Stars wie Graham Hill und Jackie Stewart, Sportwagen-Spezialisten wie Roy Salvadori, John Coombs und Briggs Cunningham sowie vom Wiesbadener Jaguar Händler Peter Lindner (mit Beifahrer Peter Nöcker) pilotiert. Sie wogen fast 115 Kilogramm weniger als die bis 1962 eingesetzten Coupé und leisteten dank Lucas Einspritzung und weiterer Modifikationen über 290 PS.
Das "neue" hochkarätige Six-Pack wird direkt bei Jaguar in Handarbeit von hochqualifizierten Karosserie-, Motor- und Interieur-Spezialisten hergestellt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen